Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Alles clean in der Profiküche?: Bastian Schulz, Küchenmeister, Ausbilder und IHK-Prüfer, Lengenwang/Allgäu

200009

Zeiten, in denen Köche ihre Jacken und Hosen mitunter mehrere Tage trugen, sind hoffentlich vorbei. Heute sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass man seine Uniform ohne Probleme auch zweimal am Tag wechseln kann, wenn es erforderlich ist. Dabei ist es wichtig, dass der Küchenchef oder Ausbilder mit gutem Beispiel voran geht. Eigentlich müsste jeder Mitarbeiter zwei Spinde haben - einen für seine Privatkleidung, einen für seine Kochuniformen, um die Gefahr einer Kreuzkontamination mit Keimen zu verringern. Doch das ist in der betrieblichen Praxis noch eher selten anzutreffen. Grundsätzlich finde ich Kochshows im Fernsehen für das Image unseres Berufs nicht schlecht. Was mich jedoch ärgert: Die meisten TV-Köche tragen nicht einmal Kochjacken, sondern treten in ihrer Privatkleidung auf. Speziell bei jungen Köchinnen und Köchen kann da natürlich schnell der Eindruck entstehen, dass saubere Uniformen, inklusive Kochmütze, in der Küche nebensächlich sind. … Die HACCP-Dokumentation gehört heute zu einer ordentlich geführten Küche einfach dazu. Aber wenn die Grundsauberkeit nicht vorhanden ist, dann nützt auch das beste HACCP-System nichts, genauso wenig wie der massive Einsatz von Desinfektionsmitteln. Ein Problem unserer Branche: In der Gastronomie kann sich jeder nach einer kurzen Unterweisung bei der IHK selbstständig machen. ...ff