Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Arte Hotel in Salzburg: Sichtbeton und glänzend‘ Gold

200008

Die arte Hotels kennt man aus Krems, Kufstein, Wien und Linz: Jetzt haben die Betreiber, die IPP Hotels, ein neues eindrucksvolles Stadthotel in die Serie gefügt: Das arte Hotel Salzburg zeigt sich in der Weltkulturerbe-Stadt in schlanker Linie mit durchgehender Transparenz: Außen kühl und stylisch, innen weltoffen und herzlich > Bereits auf den ersten Blick ist es ein Hingucker: Das Anfang Juni 2019 eröffnete Vier-Sterne-Hotel arte Salzburg ist mit 54 Metern Höhe das zweithöchste Gebäude der Stadt. Zunächst punktet das Haus mit der Lage direkt am Salzburger Hauptbahnhof und nur zehn Gehminuten von der Altstadt entfernt. ... Schick in Schale: 120 Design-Zimmer - Die Zimmer wurden im typisch legeren Touch der arte Hotels ausgestattet. Bodentiefe, schallisolierte Fenster ermöglichen von allen Gästezimmern einen sprichwörtlich herausragenden und dennoch ruhigen Blick auf die Stadt. Der kühle Sichtbeton an Decken und Wänden stellt in interessanter Optik die rohe Oberfläche des Materials bewusst zur Schau. Ergänzt wurde diese gradlinige Formensprache durch hochwertige Hölzer. Dazu kommt ein Mix aus gedeckten Farben: gebrochener Ocker, mattes Schwarz und unterschiedliche dezente Brauntöne. Sehr warm hat man die verschiedenen Lichtakzente als stimmungsvolle Ambiente-Beleuchtung dazu geplant. Glänzende Gold- und Messingelemente unterstützen die behagliche Stimmung. Mit viel Gespür für Schönes gestalteten die Innendesigner den gesamten Look im Hotel. „Wir entwickeln die maßgeschneiderten Gestaltungskonzepte unserer Hotels gemeinsam mit dem Interior-Design-Team der Derenko-Spezialisten. Der Bezug zur Stadt, Architektur und Umgebung des Standorts dient uns als Inspiration“, sagt Alexander Ipp. Kreativ und inspirativ arbeitete er Hand in Hand mit den Projektplanern des Unternehmens Derenko. ... ff