Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Aus für Fivestar-Fakes

200010

Das Landgericht München hat Mitte November gekaufte Fake-Rezensionen im Internet für rechtswidrig erklärt. Im Februar 2019 reichte Holiday Check Klage gegen das Unternehmen Fivestar Marketing ein. Klagegrund waren die nachweislich gefälschten Bewertungen, die das Unternehmen an Hotels verkauft hatte. „Wir sind mit dem Resultat der Verhandlung vor dem Landgericht München sehr zufrieden. Das Gericht hat in allen von uns vorgelegten Punkten bestätigt, dass das Verhalten der Fivestar Marketing rechtswidrig war. Ohne das Urteil im Detail zu kennen, sind wir der Auffassung, dass das Gericht in den von uns vorgetragenen Punkten nicht nur zu Gunsten von Holiday Check, sondern vor allem auch im Sinne des Urlaubers entschieden hat", erklärt Georg Ziegler, Director Brand, Content & Community bei Holiday Check. Ziegler sieht das Urteil über die Grenzen der Hotelbewertungsbranche hinaus als wegweisend im Kampf gegen Bewertungsbetrug. ... ff