Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Ausbildung 4.0: Nachhilfe gesucht!

200011

Die Coronakrise bringt es mit voller Wucht an den Tag: Das Gastgewerbe hat großen Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung - und das macht sich auch in der (Koch-)Ausbildung bemerkbar. Wenn Ausbildungsbetrieb und Berufsschulen wegen einer Pandemie über Wochen schließen müssen, ist eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur, um den Lehrbetrieb einigermaßen aufrechtzuerhalten, gefragt wie nie. Doch damit sieht es hierzulande reichlich mau aus. So richtig neu ist das alles nicht. Schon „vor Corona" zeichneten Befragungs- und Studienergebnisse zum Thema Digitalisierung im Gastgewerbe ein eher ernüchterndes Bild. So kam etwa der Digitalisierungsindex 2019/2020, eine Studie von Techconsult im Auftrag der Deutschen Telekom, zu dem Schluss, dass die Gastronomie mit ihren Digitalisierungsbestrebungen im Vergleich zu zwölf anderen Branchen im unteren Mittelfeld rangiert. Das Gastgewerbe erreichte nur 54 von 100 ... ff möglichen Indexpunkten. ... Im Zusammenhang mit den Lehrkräften an den Berufsschulen spricht Dr. Ulrich Schmid von einem „Haltungsproblem". Schmid leitet das von der Bertelsmann-Stiftung geförderte Projekt „Monitor Digitale Bildung Deutschland: Schule, Hochschule, Aus- und Weiterbildung". Erforscht seit Jahren zu diesem Thema. Der Experte kritisiert: Viele Berufsschullehrende und Leitungen sehen in der Digitalisierung generell eher ein Problem und eine zusätzliche Belastung als eine Lösung oder Entlastung. Die wahrgenommenen Herausforderungen reichen von der Frage nach der richtigen Ausstattung und Beschaffung geeigneter Lehrmittel und Geräte über die Betreuung und den Support der Systeme bis hin zu fehlenden personellen und zeitlichen Ressourcen, Regelungen und Qualifikationen." ... ff