Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Back in the roots: Claus Peter, Patron-Chef, Hotel Peters mit Restaurant Oehlschläger Stube, Wingst

200011

Als junger Koch stand mir nach Lehr- und Wanderjahren in Deutschland, in der Schweiz, Mexiko und Nordamerika die Welt offen. Nachdem ein TV-Sender über meine Arbeit als Pâtissier in einem Relais & Châteaux-Hotel in den USA berichtet hatte, erhielt ich gleich mehrere Angebote als Küchenchef und sogar eines als Privatkoch auf den Bermudas. Die Krönung war die Anfrage einer der renommiertesten Hoteluniversitäten in Nordamerika, ob ich nicht als Dozent anfangen könnte. ... > Das war 1994. Heute lebe und arbeite ich in der Wingst, einer wunderschönen Region im nördlichen Niedersachsen. 38 Kilometer bis Cuxhaven, 100 Kilometer bis Hamburg, 40 km bis Stade. Norddeutsches Flachland statt Rocky Mountains. Wind und viel Regen statt Strandleben auf den Bermudas. Einsame Kuhweiden statt quirligem Campusleben an einer US-Kaderschmiede für zukünftige Chefs und Hotelmanager. Ich habe schon in sehr jungen Jahren, mit 15 oder 16, gespürt, dass ich in dieser Region verwurzelt bin. Meine Eltern haben das Hotel Peters in der vierten Generation geführt. Ich habe unseren Familienbetrieb allerdings nicht als Verpflichtung wahrgenommen, da meine Eltern mich nie in diese Richtung gedrängt hatten. Ihrer Meinung nach hätte ich jeden Beruf erlernen dürfen - Hauptsache, ich werde glücklich. Kurz vor meiner Abreise in die USA haben wir uns seinerzeit zusammengesetzt, um zu besprechen, wie es mit dem Betrieb weitergehen könnte. Verkaufen oder im großen Stil investieren? An diesem Tag wurde mir klar, dass ich irgendwann in die Wingst zurückkehren und den Betrieb weiterführen würde. Diese Entscheidung habe ich bis heute nicht eine einzige Sekunde bereut. Anfangs habe ich von vielen Seiten immer wieder gehört, dass ein gehobenes Restaurant im ländlichen Raum keine Chance hat, weil die Leute nicht bereit sind, für gutes Essen und Trinken auch mal etwas mehr Geld auszugeben. …ff