Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Bühne frei für Glorietta

98

Glorietta? Die Rede ist nicht von einer neuen Sängerin, You-Tuberin oder Bloggerin, sondern - ganz bodenständig - von einer Kartoffel. Aber was für eine!? > Die junge Kartoffelsorte Glorietta aus dem Hause Europlant wird geschmacklich an der Spitze der Premiumsorten eingeordnet. Sie hat eine feine Schale, ein tiefgelbes Fleisch, ist absolut festkochend und schmeckt voll aromatisch. Damit eignet sie sich für alle Gerichte, bei denen die Kartoffel sprichwörtlich im Mittelpunkt steht. Dass man mit der beliebten, bodenständigen Knolle sehr viel mehr als nur Salat und Bratkartoffeln herstellen kann, zeigten im August gleich fünf Köche*innen im foodlab Hamburg. Sowohl mittags als auch abends war dort das Pop-Up- Restaurant Glorietta by Europlant für Gäste geöffnet. Das kulinarische Angebot war hochkarätig und breit gefächert. Ob japanisch inspiriertes Fine-Dining, Thai Street Food oder experimentelle Crossover-Küche - für jeden Geschmack war etwas dabei. Fast den ganzen August über, von montags bis freitags, bot das Team von Daily Greens zur Mittagszeit ausschließlich vegetarische Gerichte rund um die Kartoffel. „Einfach und frisch, aber niemals langweilig" lautet die Devise von Daily Greens. Auf die Teller kommen ausgewogene Gerichte aus regionalen und saisonalen Zutaten - ausschließlich pflanzlicher Herkunft, ganz ohne Zusatzstoffe oder Convenience-Komponenten. Das Ziel: Die Gäste sollen sich nach dem Lunch satt und energiegeladen fühlen, um den restlichen Tag zu meistern ...ff