Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Check Up 2018 # Hotellerie in Deutschland - 1. Quartalsbericht 2018: B-Destinationen

200013

Auch bei den B-Destinationen ist die Bandbreite groß. Wie bei den „Big 7" reicht die Skala der Wachstumsraten beim RevPar von +16,2% in Dresden bis zu -14,7% in Hannover. Die Ursache von HANNOVERS Schwäche ist vermutlich an erster Stelle die Verlegung der Cebit in den Juni. 2017 fand diese Leitmesse vom 20. - 24. März 2017 statt. Die BIG und die Altenpflege + ProPflege brachten keine nennenswerten Änderungen bei den Leistungskennzahlen. Dresden hat zwar die höchsten Wachstumsraten, es bleibt jedoch anzumerken, dass DRESDEN auch die geringste Occupancy und die niedrigste durchschnittliche Zimmerrate aller B-Destinationen erreichte. Wohingegen NÜRNBERG, bereits teuerste B-Destination in 2017, wieder Traumraten zur Spielwarenmesse (212,60 Euro, +21,1%) erzielte auch der Chirurgen- Kongress im Februar und die Fensterbau im März lieferten ihren Beitrag zum kräftigen RevPar Wachstum in Höhe von 15,9%. ...ff