Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Check Up 2018 # Über 50.000 Zimmer im Bau oder in Planung: Ungebrochenes Interesse an den Top-8-Hotelmärkten

200013

Zum achten Mal verzeichnete Deutschland 2017 steigende Übernachtungszahlen im Jahr. Doch anders als in den vergangenen Jahren war das Transaktionsvolumen erstmals rückläufig. Das Angebot an investmentfähigen Hotelimmobilien in den Hauptmärkten kann die konstant hohe Nachfrage immer weniger befriedigen, was gerade im letzten Jahr zu erneut steigenden Preisen geführt hat. Wurde die Verknappung an Bestandhotels in den vergangenen Jahren zunächst durch Forward Deals, das heißt durch den Verkauf noch nicht erstellter, jedoch fertig geplanter oder sich im Bau befindlicher Hotels kompensiert, sind mittlerweile auch investmentfähige Projekte in den A-Städten zur teuren Mangelware geworden. Grund hierfür sind nicht weniger Hotelprojekte — die Pipeline ist so voll wie nie zuvor — sondern das mittlerweile globale Interesse an deutschen Hotelassets. … Rund 80% der Projekte sind Neubauten — der Anteil der Konversionen ist gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen: waren 2017 noch etwa 19% der Zimmer in Konversionsprojekten, so sind es aktuell nur noch etwa 11%. ...ff