Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Check Up 2018 # Wichtigste Hotelmärkte Deutschlands: Tertiärstandorte

200013

Tertiärstandorte erfreuen sich wachsender Beliebtheit bei Hotelketten und -investoren. Im Hinblick auf die langen Projektlisten und die Wettbewerbsintensivierung in Primär- und mittlerweile auch Sekundärstandorten erscheinen diese kleineren Standorte vermehrt als sinnvolle Alternativen. Dies gilt vor allem auch auf Investorenseite, da hier noch vergleichsweise hohe Renditen erzielt werden. Da Aachen und Kassel 2017 über eine Mio. Übernachtungen registrierten, sind sie in den Kreis der Sekundärstandorte aufgestiegen. Demnach sind Fulda und Wuppertal dieses Jahr zu den 20 übernachtungsstärksten Tertiärstandorten aufgestiegen. Gemessen an den Übernachtungen 2017 war Baden- Baden (rund 967.000 Übernachtungen) größter Tertiärstandort in Deutschland. Ebenfalls über 900.000 Übernachtungen wurden in Würzburg (rund 930.000 Übernachtungen), Mainz (rund 929.000 Übernachtungen) und Erfurt (rund 910.000 Übernachtungen) erreicht. ...ff