Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Claudia Schröter: "Perfekte Organisation ist meine Stärke" - Andrej's Oyster Bar & Restaurant

200007

Claudia Schröter ist Frühaufsteherin. Den Tag zu nutzen und vor Arbeitsbeginn noch ein paar private Dinge zu erledigen, ist ihr wichtig. Um elf Uhr steht sie dann schon in der Küche von Andrej's Oyster Bar & Restaurant. „Da kommt der Fisch", sagt die Küchenchefin. „Um Zwölf wird die Vitrine aufgebaut, und dann stehen auch schon die ersten Gäste im Restaurant." Das Andrej's ist mittags und abends geöffnet. In der Regel begrüßt das kleine, eingeschworene Team - zwei in der Küche, zwei im Service - mittags 20 bis 25 und abends 20 bis 30 Gäste. … Andrej Urosevic, der Inhaber, ist im Service und berät die Gäste. Er weiß, wovon er spricht: „Er kommt aus Serbien, ist schon als Kind unter Wasser jagen gegangen und hat auch alles gegessen, was er gefangen hat sagt Claudia Schröter. Mit dem Andrej's hat er sich den Traum vom eigenen Restaurant erfüllt und mit Claudia Schröter eine erfahrene Küchenchefin gewonnen, die in ihrem Beruf in der Welt herumgekommen ist und viele Küchenstile gekocht hat. Unter anderem war sie Küchenchefin im ostasiatischen Spezialitätenrestaurant taku im Excelsior Hotel Ernst in Köln. Im Andrej's kocht sie klassisch französisch. … Zum Hauptgang kann der Gast zwischen diversen Fischen, überwiegend aus Wildfang, wählen, die meist gegrillt und mit leckeren Beilagen und Soßen nach Gusto an den Tisch kommen. Eine besondere Spezialität des Hauses - und Rarität nicht nur in deutschen Restaurants - ist die Hummerpresse: Das ausgelöste Hummerfleisch wird am Tisch flambiert, und die Karkassen werden zusammen mit Sauce Armoricaine ausgepresst. Und dann sind da noch die „köstlichen Ferkeleien'; die laut Hinweis auf der Karte mit Fingern und Löffeln gegessen werden und deshalb mit Schlabberlätzchen und Fingerbowl serviert werden: ein Schalentier-Pot-au-feu mit Mies- und Herzmuscheln beispielsweise, der Krustentier-Pot-au-feu mit Wildfang-Gambas oder die Imperiale Pfanne: Muscheln und Crevettes puristisch in der gusseisernen Pfanne gebraten und im eigenen Sud serviert - in „dekadenter" Variante werden sie um einen halben Hummer ergänzt. …ff