Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Corona-Exit: Die Virenkiller kommen - Luftreiniger / Xiaomi

647

Luftreiniger sollen die Innenräume von Aerosolen befreien. Es sieht so aus, als könnten sie das schaffen. Das Interesse bei Gastronomen ist groß. > Seit klar ist, dass kleinste Schwebeteilchen in der Luft - die berühmt-berüchtigen Aerosole - die neuartigen Coronaviren in der Innenraumluft verteilen und somit für große Ansteckungsgefahr mit Covid-19 sorgen, sitzen die Gäste am liebsten draußen. An der frischen Luft nämlich wirbelt der Wind die Viren davon. Eine Infektionsgefahr im Freien besteht kaum. … Dezentrales Konzept mit fünf günstigen Geräten > Die Studie der Bundeswehr-Uni kommt zudem zum Schluss, das kleine und eher günstige Geräte diese Anforderungen „in der Regel nicht erfüllen“. Marcel Müller vom Stuttgarter Café List ist von den Apparaten überzeugt, die er für seinen Betrieb angeschafft hat, und die eher zu den kleineren und günstigen gehören: „Aus meiner Sicht handelt es sich um eine sehr gute und hochwirksame technische Lösung, um gut über den Winter zu kommen“, sagt Müller. Wir haben in den vergangenen Wochen bereits fünf Luftreiniger der chinesischen Marke Xiaomi angeschafft. Sie saugen die Raumluft an der Unterseite an, schicken sie durch einen mehrlagigen Filter und stoßen sie oben wieder aus.“ Um die Aerosole abzufangen, bevor sie in zu großer Zahl auf die Schleimhaut einer Person gelangen, müsse das Gerät die Luft schnell genug bewegen. … Ein Lasersensor in jedem Filter messe die Partikelanzahl ständig und passe die Umwälzgeschwindigkeit automatisch an die Luftqualität an, so Müller weiter. Für ihn ebenfalls wichtig und einleuchtend: Die Verteilung der Geräte im Raum. Müller: „Ein Luftreiniger nützt nichts, wenn er am anderen Ende eines großen Raums vor sich hin läuft, während sich zwei Menschen ohne Maske im intensiven Gespräch Aerosolpartikel direkt ins Gesicht pusten. Deswegen haben wir uns im Café List für ein durchdachtes Konzept mit derzeit fünf dezentral angeordneten Luftreinigern entschieden.“ Er weist - ebenso wie die Uni-Studie - auf die Wichtigkeit der Filterqualität hin. … Seine Xiaomi-Luftreiniger, so Marcel Müller könnten bis zu 380 Kubikmeter saubere Luft pro Stunde produzieren und filterten Aerosole, Rauch, Staub und Feinstaub aus der Luft, zudem seien sie stylisch und lägen preislich weit unter anderen Geräten. Im Internet ist der Xiaomi 3H bereits für 129 Euro zu haben. ...ff