Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

der hotelier > Wellness: Best Practise - Schön und sicher im Spa

556

Die neuen Hygienevorschriften im Hotel-Spa sind herausfordernd, aber machbar. ahgz-Autorin Barbara Goerlich hat sich umgehört, wie Wellnesshoteliers mit der neuen Normalität zurechtkommen > Gastgeber, die ihre Gäste mit Mundschutz bedienen, sind die neue Normalität. Doch wie sieht es im Wellnessbereich aus? Die Angaben behördlicher Maßgaben wechseln in atemberaubendem Tempo. Und variieren von Bundesland zu Bundesland. Was heute geschrieben steht, ist morgen möglicherweise Makulatur und von neuen Maßnahmen und Vorgaben abgelöst. Fakt ist: Hygienevorschriften für Hotels sind schon immer streng und weitreichend gewesen sind. Doch nun kamen die Einhaltung der Abstandsflächen, extensivere Desinfektion, Wegekennzeichnungen und definierte maximale Nutzerzahlen „neu“ hinzu. Aufklärung und Transparenz tun not. Alle Beteiligten - Gäste wie Mitarbeiter - müssen um die speziellen Regeln wissen und diese beachten. Ein Hotel ist kein Krankenhaus: So bedeutet Wellness derzeit für Hotels: trainieren, planen, Termine vergeben. Anwesenheitslisten müssen geführt, Startzeiten für Sauna und Pool gebucht und natürlich auch überwacht werden. Parallel zu den Hygieneregeln soll der Umgang mit Gästen „herzlich, aber auf Distanz“ stattfinden und Ängste nehmen, empfiehlt etwa der umfassende Leitfaden der Wellness Hotels für ihre Mitglieder. Auch Selbstverständliches wird in Erinnerung gerufen, etwa täglicher Wechsel der Dienstgarderobe, Wäschewechsel nach jedem Gast, alle Räume permanent durchlüften, Türgriffe, Arbeitsutensilien und Ruheliegen desinfizieren, Instrumente sterilisieren und vieles mehr. Trotzdem: Ein Hotel ist kein Krankenhaus, obwohl sich die Hygienevorgaben derzeit gar decken. „Das Hotel-Spa muss neu gemanagt werden, bis Corona ausgestanden ist“, gibt Lutz Hertel vom Deutschen Wellness Verband zu bedenken. ... ff