Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die 101 besten Hotels Deutschlands > Drei Fragen an Nico Hofmann, Regisseur und CEO des Filmunternehmens UFA sowie profunder Kenner der Hotellandschaft

200013

1. Was bedeuten Hotels für Sie? Sind es nur Schlafstätten oder mehr? Großartige Häuser beflügeln mich - durch Lage, Atmosphäre, Menschen … Es gibt in der Tat Hotelerlebnisse, die fast schon spirituell wirken: Der nächtliche Blick vom Pool- und Spa-Bereich des Park Hyatt über Tokio beispielsweise, das passt schon zum Filmtitel „Lost in Translation“. Das Hotelerlebnis versetzt einen in andere Zustände, manchmal kann es Glück, Geborgenheit und Leichtigkeit sein. 2. Hotels sind auch Drehorte für Filme. Gibt es Klischees, wofür Hotels stehen? Die weltweite Hotellerie hat sich in den vergangenen Jahren so verändert, dass es eigentlich keine Klischees mehr geben sollte. Oder man könnte sagen: Es gibt für jedwedes Klischee das passende Hotel. Die Hotellerie ist ihren Klischees entwachsen, sie setzt heute eigentlich selbst die Maßstäbe, diese Individualisierung ist ausgeprägter denn je. Selbst die Kettenhotellerie spezifiziert sich immer mehr durch ihre Fragmentierung in immer neue Marken. ... ff