Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die Gäste haben Respekt vor unserer Arbeit / Klaus-Günther Wiesler, Seehotel Wiesler

200013

Das Seehotel Wiesler am Titisee feiert 50-jähriges Bestehen - ohne große Party. Hotelier Klaus-Günther Wiesler will sich wegen der Coronakrise nicht von seinen Zielen abbringen lassen: nah am Gast sein und in Nachhaltigkeit investieren > Herr Wiesler, eigentlich hätten Sie im Mai das 50-jährige Bestehen ihres Hotels mit einer großen Party gefeiert. Die Coronakrise hat Ihre Pläne durcheinandergebracht und das Gastgewerbe mehr als andere Branchen gebeutelt. Wie blicken sie auf die vergangenen Wochen zurück und wie schauen Sie nach vorn? Es ist für mich einfach ein gutes Gefühl, wieder geöffnet zu haben. Zwölf Wochen hatten wir geschlossen. Das Geschäft erholt sich - ja, aber ich bin momentan noch zurückhaltend optimistisch. Ab Mitte Juli sieht es wirklich sehr vielversprechend aus, zum Oktober hoffe ich, dass wir in normales Fahrwasser zurückgekehrt sind. ... Sie konzentrieren sich seit Jahren rein auf Feriengäste. Hilft Ihnen das in dieser Krise, und welche Einschränkungen müssen die Gäste noch hinnehmen? Hoteliers, die sich auf Tagungen konzentrieren, haben es derzeit sicherlich schwerer. Da mittlerweile der Wellnessbereich mit kleinen Einschränkungen wieder geöffnet ist, hoffen wir in den kommenden Wochen mit steigender Nachfrage. Bei der Wiedereröffnung konnten wir beobachten, dass Betriebe ohne starke Ausrichtung in Richtung Wellness und Spa gleich besser gebucht waren. Da war unsere Spezialisierung von Nachteil. Insgesamt betrachtet, fühlen wir uns aber durch unsere klare Ausrichtung seit Jahren bestätigt. ... ff