Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die Grill-Revolution: Das sagt der Hersteller des tyboon: Unsere Fragen beantwortet Enrico Walch

204

GHI: Was ist das Besondere am tyboon Küchengerät? Enrico Walch: Der tyboon grillt auch Gefrorenes und das in fast derselben Zeit wie Frisches. Z.B. grillt er eine 200 Gramm TK-Dorade in 11 Minuten. GHI: Mit dem tyboon erzielt man unvergleichliche Röstaromen. Enrico Walch: Jedem gelingt mit dem tyboon das perfekte Steak. In der ersten Grillphase grillt der tyboon eine krosse Kruste. In der zweiten Grillphase bis zum gewünschten Gargrad. Der tyboon ist mit einem Grillthermometer ausgestattet. Ist die gewünschte Kerntemperatur erreicht, schaltet der tyboon automatisch ab. In der Rösttrommel sind in 3 Minuten Pommes oder Grillgemüse fertig. GHI: Wie funktioniert der tyboon? Enrico Walch: Er heizt mit speziellem Infrarotlicht und muss nicht vorgeheizt werden. Die Strahler Temperatur ist nach Einschalten sekundenschnell erreicht. Die Temperatur ist bis ca. 750 Grad einstellbar. Am Touchscreen lassen sich für unterschiedliche Lebensmittel Programmabläufe abspeichern und sind auf Knopfdruck wiederholbar. Als Zubehör gibt es ein Grillgitter, einen Spießhalter und eine Rösttrommel z.B. für Pommes. Die Einsätze lassen sich leicht auswechseln. Beim tyboon geht keine Abstrahlungshitze aus und somit besteht keine Verbrennungsgefahr. Durch seine kompakte Bauweise ist er leicht in jede Küche integrierbar. Erhältlich ist er als 230 Volt oder 380 Volt Version. GHI: Was kann man im tyboon grillen/rösten? Enrico Walch: Möglich sind alle Fleischsorten wie Rind, Schwein, Pute, Lamm, aber auch Fisch, Burger und vieles mehr. Sie erhalten eine knusprige Kruste, ohne Zugabe von Fett. Auch Süßes kann geröstet werden z.B. Bananen oder Ananas. ...ff