Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die Intergastra erfindet sich neu / Markus Tischberger

200013

Ein Gespräch mit Markus Tischberger, dem Projektleiter der Intergastra, über die Vorzüge der Stuttgarter Messe und die IKA/Olympiade der Köche > Herr Tischberger, die kommende Intergastra erlebt im Vorfeld bemerkenswerte Herausforderungen, die es so noch nie gab. Nicht nur die eigentliche Gastgewerbe-Messe Intergastra sowie die Gelatissimo, größte Fachmesse für Eisprofis nördlich der Alpen, wollen gestemmt werden, 2020 kommt auch noch die IKA/ Olympiade der Köche dazu. Was sind die Zahlen und Fakten, bei denen selbst Sie kurz mal „Boah“ sagen? Zunächst einmal gilt es im Februar mit der Intergastra und der IKA/Olympiade der Köche zwei Großveranstaltungen parallel zu organisieren und insbesondere die Logistik aufeinander abzustimmen. 22 Profiküchen in vier Tagen einzurichten, 15.000 Einheiten Porzellan im Vorfeld zu sortieren oder ein Servicekonzept für 200 Mitarbeiter zu erstellen – das sind Aufgaben, die gut geplant und vorbereitet werden müssen. ... Und wenn Sie Ihre bisherigen Eindrücke zusammenfassen? Für mich ist die kommende Intergastra mit Gelatissimo und der IKA/Olympiade der Köche bereits jetzt eine Teamhelden- Olympiade. Nicht nur die Vorbereitungen der Nationalteams, die bereits intensiv für die Wettbewerbe trainieren, sondern auch der tolle Teamgeist, der die Zusammenarbeit mit unseren Partnern kennzeichnet und der Spirit im Projektteam der Messen beeindrucken mich immer aufs Neue. Alle ziehen an einem Strang, sind motiviert und versuchen, das Messehighlight aus Intergastra, Gelatissimo und IKA/Olympiade der Köche zu etwas wirklich Besonderem zu machen. ... ff