Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Die Kuh des kleines Mannes - Die Ziege

60

In Deutschland erlebt seit einigen Jahren die Ziege eine Renaissance. Dadurch wird der Markt für Molkereiprodukte belebt und bereichert. > Die Ziege als „Kuh des kleinen Mannes", die den Landwirten als wesentliche Einkommensquelle diente und in den Randbereichen der Industriestädte zur Eigenversorgung der Arbeiter wichtige Beiträge leistete: Das war lange die herausragende Funktion dieses Wiederkäuers. … Die Renaissance für Ziegen-Produkte belebt und bereichert den Markt für Molkereiprodukte. Vor rund 110 Jahren gab es in Deutschland 2,5 Millionen Ziegen. Heute gehen Schätzungen des Bundesverbandes Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) von 140.000 Tieren in knapp 9.800 landwirtschaftlichen Betrieben aus. Ihr Zentrum liegt in Bayern und Baden-Württemberg. Dort werden 38.000 beziehungsweise 30.000 Ziegen gehalten. … Nicht für Großbestände geeignet > Ziegenmilch konnte an dieser Stelle bereits im Altertum mithalten. Damals priesen Hippokrates, Paracelsus oder Hildegard von Bingen die gesäuerte Ziegenmilch als besonders heilwirkend und warben für aus der Ziegenmilch gewonnene Molke; sie fördere die Verdauung und verlängere das Leben. Aber auch die wachsende Aufgeschlossenheit der Konsumenten für Fragen des Tierwohls ist förderlich für den Absatz der Milch und anderer Produkte von der Ziege. So erntet die Ziegenhaltung großes Lob vom Verein „Provieh", der sich für die artgemäße Haltung von Nutztieren einsetzt. Denn damit der Ziegenmilchgeschmack sehr mild bis leicht aromatisch ausfällt, müssen die Tiere angemessen gehalten werden - etwa durch Auslauf im Freien, eine gesunde, kräuterreiche Futtergrundlage und eine professionelle Stallorganisation. … Aktuell gehe der Trend unübersehbar zu vermehrter Fleischziegenhaltung, ergänzt Merscher. Aus dem Fleisch älterer Tiere lasse sich eine hervorragende Salami herstellen. Demgegenüber schmecke das Fleisch junger Tiere mild, so Merscher. Es sei fettarm, bekömmlich und gesund. … Mehr Vitamine, mehr Fettsäuren > Freunde der Ziegenmilch führen ins Feld, dass sie sich deutlich positiv von der Kuhmilch abhebe. BDZ-Chef Merscher verweist unter anderem darauf, dass Ziegenmilch mit rund 3,3 bis 3,5 Prozent weniger Fett enthalte als Kuhmilch. Ziegenmilch besitzt mehr als doppelt so viel Vitamin A, mehr Vitamin C und viermal so viel Vitamin D - ebenso deutlich mehr essentielle Fettsäuren. …ff