Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Employer-Branding: Silvio Eberlein, Inhaber und Küchenchef, Historisches Gasthaus Buschkamp und Auberge le Concarneau, Bielefeld-Senne

200011

Wie in vielen anderen Branchen auch ist bei uns der Nachwuchsmangel dramatisch. Wir hatten zwar einige Bewerbungen für die Ausbildung im Berufsbild Koch/Köchin, doch schlussendlich ist kein einziger Bewerber übrig geblieben. Im Service hatte ich nur eine Bewerbung - da gibt es nichts mehr auszuwählen. Viele Betriebe setzen inzwischen die Standards herunter und verzichten beispielsweise auf schriftliche Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf. Eine E-Mail mit dem Inhalt „Ich möchte bei Ihnen eine Ausbildung machen" reicht einigen Arbeitgebern aus. … Ich versuche vor allem durch attraktive Arbeitszeiten meinen Betrieb für neue Mitarbeiter interessant zu machen. Vor einigen Jahren war das noch kein Thema, aber wir müssen mit der Zeit gehen und uns als Arbeitgeber mehr als bisher an den Bedürfnissen und Erwartungen der Mitarbeiter orientieren. Bei uns gibt es daher kaum noch Teildienst, und wir haben Montag und Dienstag geschlossen, damit jeder Mitarbeiter sein Wochenende hat. Das hilft uns schon ungemein bei der Suche nach guten Mitarbeitern. Auch bei der Bezahlung hat sich meiner Ansicht nach in den letzten Jahren vieles getan, und die Gehälter liegen heute weit über dem Mindestlohn. Auch die Azubi-Gehälter sind inzwischen in der Gastronomie deutlich höher als in vielen anderen Branchen. ...ff