Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Employer-Branding: Wir müssen einen Rahmen zum Arbeiten und Leben schaffen / Interview Tobias Dittrich, Schloss Hohenstein Coburg

200011

Tobias Dittrich, Gastronom auf Schloss Hohenstein bei Coburg, über die Motivationsdefizite der jungen Generation, klare Rahmenbedingungen für Mitarbeiter, selbstbewusstes Auftreten gegenüber Gästen sowie seine Philosophie beim. Mitarbeiter-Marketing > chefs!: Vor kurzem haben Sie mit einem Interview für Wirbel gesorgt, in dem Sie kritisierten, dass es gerade jungen Menschen, die eine gastronomische Ausbildung machen, oft an entscheidenden Fähigkeiten, Motivation und Eigeninitiative fehlt. Was war der Auslöser? Dittrich: Viele denken beim Stichwort „faire Arbeitsbedingungen" in erster Linie an die Mitarbeiter und Fragen wie „Stimmen die Arbeitszeiten und das Gehalt? Werden die Ruhezeiten eingehalten?" Natürlich - hier gibt es Schwarze Schafe, doch man sollte nicht vergessen, dass auch die Arbeitgeber eine gewisse Loyalität und Fairness ihrer Mitarbeiter erwarten dürfen. Speziell bei den Jüngeren oder den Auszubildenden liegt in dieser Beziehung oft einiges im Argen. … chefs!: Was bringt die Zukunft? Dittrich: Ich schätze, dass sich die Lage in den nächsten zehn bis 15 Jahren noch verschärfen wird und es zu einer Marktbereinigung kommt. Die gut aufgestellten Unternehmen werden dann weniger Probleme bei der Suche nach Mitarbeitern haben als heute. Die Schlechten werden, so meine Hoffnung, vom Markt verschwinden. Ich wünsche mir auch mehr Unterstützung von der Politik. Es kann nicht sein, dass jeder nach einer Stunde Belehrung ein Restaurant aufmachen kann, in dem die hygienischen Zustände zu wünschen übrig lassen und die Mitarbeiter nicht anständig bezahlt werden. Ziel muss es sein, die Rahmenbedingungen für unsere Mitarbeiter weiter zu verbessern, damit sie mit Stolz und Selbstbewusstsein in unserer Branche arbeiten. ...ff