Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Erfolg durch klare Positionierung / Hotel Die Sonne Frankenberg

200007

Sich strategisch neu und professionell aufzustellen, heißt vieles zu überdenken und auch größere Veränderungen umzusetzen. Im Hotel Die Sonne Frankenberg hat man dies getan. Mit Erfolg, wie deutliche Steigerungen bei Gästeakzeptanz und Umsatz sowie die Auszeichnung als »Aufsteiger des Jahres« durch das Magazin »Der Feinschmecker« zeigen. Als Change-Coach hat Pierre Nierhaus diesen Prozess als Stratege und Mutmacher begleitet > … Im Zuge der Neupositionierung wurde der Gastronomiebereich neu geordnet und umgebaut. Das Gourmetrestaurant ist nun im Erdgeschoss und profitiert von mehr Raumgröße und Tageslicht. Außer in Atmosphäre und Architektur hat man auch in Technik, Logistik und Arbeitsumgebung investiert. Die Küche ist nun zentral zwischen den Restaurants positioniert: Modernste Küchentechnik wurde installiert, Arbeitsplätze wurden neu gestaltet und durch die Glaswand zum Gourmetrestaurant die angestrebte Transparenz und Offenheit verwirklicht. Auf dieser Basis konnte die Effizienz gesteigert werden, was Entlastung für die Mitarbeiter sowie langfristig Einsparungen bei Energie, Wartung und Reparaturen bedeutet. … Auch kulinarisch fand eine Trendwende statt: Die Anzahl der Gänge wurde reduziert und die Preisstruktur angepasst. Gab es früher nur ein Menü, werden heute drei Menüs zu attraktiven Preisen angeboten. Als neuer Küchenchef steht Erik Arnecke für Natürlichkeit, hochwertige, ursprüngliche Produkte sowie einen klaren Bezug zur Region. Der 31-Jährige mit über zehn Jahren Erfahrung in der Sterneküche war an der Entwicklung des neuen Konzeptes beteiligt, das für ihn und seinem Team maßgeschneidert wurde. Alles Steife und Komplizierte wurde aus dem Angebot verbannt: Haben Gäste und Mitarbeiter früher auf Sterne-Niveau geflüstert, ist heute alles locker und entspannt. Das zieht eine neue Klientel an und erhöht die Chance auf Mehrfachbesuche. Tatsächlich verzeichnete das Restaurant bereits kurze Zeit nach der Wiedereröffnung im März 2015 Vollbelegung an den Wochenenden. Die Prognose bis zum Jahresende zielt auf eine rund 40-prozentige Umsatzsteigerung ab. …ff