Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Foodfactorys & Barista-Boxen / Coffee Fellows

200007

Coffee Fellows expandiert im Großen wie im Kleinen. In Berlin ging Mitte Oktober das größte Projekt der Firmengeschichte an den Start, bereits im September präsentierte die Kaffeebar-Marke eine autarke Vendinglösung > ... Mit dabei sind neben Coffee Fellows (die weltweit 241. Kaffeebar) und Campus Suite (das 34. Deli) - die Marke wurde 2019 von Coffee Fellows übernommen - Sando & Ichi mit Reis-Burgern, Aloha Poké mit hawaiianischen Bowls und mit Effe & Gold eine Burger- und Sportsbar. Ergänzt wird das Angebot um die Thai- Fast- Casual-Kette Kaimug (inklusive Sushi-Konzept Tomo) und Rindchen's Weinkontor. Alle Konzepte stammen entweder aus dem Münchener oder Hamburger Raum. »Es ist kein unbekannter Name an Bord`, so Michael Wollermann, verantwortlich für Business Development bei Coffee Fellows; er erklärt die regionale Besonderheit damit, dass sich aufgrund der beiden Unternehmenssitze - Coffee Fellows nahe München, Campus Suite nahe Hamburg - der Radius schnell erschließe. An den Marken Effe & Gold sowie Sando & Ichi ist das Unternehmen Coffee Fellows auch finanziell beteiligt. ... Die Konzeptionierung der Foodfactory lag in den Händen von Michael Wollermann, er ist seit rund zwei Jahren bei der Kaffeebar-Marke mit Münchener Wurzeln tätig. Wollermann musste gastronomische Formeln finden, die vor allem auch technisch gesehen in Cube reinpassen, da es im Gebäude „fast keine Fettabluft" gibt. Zwei Jahre dauerten Planung und Bau, Coffee Fellows investierte rund 2 Mio. Euro. Die Umsatzerwartung 2021: 3,5 Mio. Euro (netto). ... ff