Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Fünf-Sterne-Hotellerie: Die Last mit dem Luxus

200013

Deutschland ist ein hartes Pflaster für Luxushoteliers. Angesichts hoher Kosten und eher magerer Raten haben es die Manager am oberen Rand des Marktes schwer. Zusehends macht Ihnen nun auch die Konkurrenz aus unteren Sterne-Kategorien das Leben schwer. > Luxus boomt! Mit dieser Botschaft leitete die Expedia-Gruppe Ende vergangenen Jahres eine Mitteilung anlässlich der Auswertung zu den Übernachtungen in Deutschlands Luxus-Hotels ein. Demnach stieg die Nachfrage von Juli bis September 2017 gegenüber dem Referenz-Zeitraum des Vorjahres um fast 30 Prozent. Eine durchweg positive Botschaft. Wenn da nicht der Preis wäre: Die Luxus-Reisenden zahlten demnach durchschnittlich 136 Euro pro Nacht und Zimmer. Und genau das ist es, was nachdenklich stimmt. Schließlich ist der Betrieb eines Fünf-Sterne-Hotels ein durchweg aufwändiges Unternehmen, verbunden mit üppigen Kosten. Ob 136 Euro durchschnittlich vor diesem Hintergrund für ein rentables Wirtschaften ausreichen, darf bezweifelt werden. Die Experten der Fairmas GmbH weisen für die Fünf-Sterne-Hotellerie in Deutschland 2017 eine durchschnittliche Zimmerrate in Höhe von 171,90 Euro aus. Das sind 4,50 Euro mehr als 2016, ist im internationalen Vergleich aber keineswegs beeindruckend. … Nicht eben zuträglich für höhere Durchschnittsraten sind die stark wachsenden Kapazitäten in vielen deutschen Großstädten. Einer Statistik von STR Global zufolge belegt Hamburg mit einem absehbaren Wachstum von 2.596 Zimmern im laufenden Jahr Platz 2 in der Liste der europaweit am schnellsten wachsenden Angebote im Hotelbereich, dicht gefolgt von München (plus 2.541 Zimmer). Mehr Hotelzimmer werden in Europa demzufolge nur in Greater London entstehen (7.032 Zimmer). … Den Zahlen der Fairmas GmbH zufolge, hat es die Fünf-Sterne-Hotellerie in Deutschland immerhin geschafft, den durchschnittlichen Zimmerpreis in den vergangenen zehn Jahren (seit 2008) von 138,30 auf 171,90 Euro und damit um 24,3 Prozent zu steigern. …ff