Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Gambino Hotel Werksviertel in München: Relaxte Basis zum Ausschwärmen

200008

Das jüngste Haus der Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino bietet kreativ designten Komfort und motiviert seine Gäste, die vielfaltigen Bars und Restaurants des aufstrebenden Münchner Szeneviertels zu frequentieren > ... Die städtebauliche Einbindung ist für das Architekturkonzept genauso wesentlich wie für das Hotelkonzept. Die Grundidee der Gambino-Geschwister, die mit diesem Haus bereits ihr viertes Hotel in München betreiben, liegt darin, preisbewussten, designaffinen Gästen einen unkomplizierten, hochwertigen Ort zum Schlafen zu bieten, der sich optimal in sein Umfeld integriert. „Uns ist es wichtig, Teil des Viertels zu sein", sagt Sabrina Gambino-Kreindl bei einem Treffen in der Lobby, die nicht zuletzt durch das minimalistisch- elegante Industrial Design Bezüge zur Geschichte des Quartiers herstellt. Hinzu kommen Lampen aus alten Lagerhallen, liebevoll aufgearbeitete Werkbänke sowie ein Wandgraffito von Loomit - einem Streetart-Künstler, dessen weit über München hinaus bekannte Bilder bereits seit Jahren das Werksviertel zieren. ... Prägend für die Zimmer sind aber auch die originellen Lösungen zur Raumnutzung. Bei 15 Quadratmeter Raumgröße ist kein Platz für zusätzliche Schreibtische, Sessel und Sofas. Dafür gibt es mehrere leicht verschiebbare Polsterhocker, die zugleich als Sitzmöglichkeit, Beistelltisch und Fußauflage dienen, sowie eine Polsterauflage auf dem breiten Fensterbrett. Sich mit weichen Kissen dort niederzulassen ist nicht nur sehr bequem, es eröffnet auch neue Perspektiven - ins Zimmer genauso wie auch nach außen ins Werksviertel. Umgekehrt sorgen die großzügig bemessenen Fenster für lichtdurchflutete, freundliche Hotelzimmer. ... ff