Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Gastbeitrag zum Thema Brandschutz: Nach dem Umbau ist vor der Technik-Anpassung

200009

Planen Hotelbetreiber die Modernisierung ihres Betriebs, müssen sie beachten, dass Eingriffe in die Bausubstanz oder Nutzungsänderungen auch eine Anpassung des Brandschutzes nach sich ziehen. Andernfalls droht sogar die Betriebsschließung > ... Nach Erfahrung des Brandschutzexperten Tobias Schumann, ebenfalls Mitglied im BHE-Fachausschuss RWA, schauen Aufsichtsbehörden, aber auch die Sachversicherer, immer stärker auf Einhaltung der Brandschutzkonzepte - und das auch rückwirkend. Nachrüstungen werden nicht nur dann nötig, wenn bestimmungswidrig kein Rauchabzug vorhanden ist, sondern auch, wenn die vorhandenen Lösungen nicht mehr aktuell sind. So ist der Gebäudebetreiber gemäß Paragraph 3 der Musterbauordnung und den jeweiligen Landesbauordnungen verpflichtet, die Anlagen in einem nach Stand der Technik zuverlässigen und funktionssicheren Zustand zu erhalten. Fachfirmen sollten Hotelbetreiber deshalb auf eventuelle Versäumnisse hinweisen, beispielsweise im Zuge der Pflichtwartungen. ... Angesichts der Vielzahl von eventuell zu beachtenden Vorschriften und anderen Gewerken in der Haustechnik rät Schumann: „Alle beteiligten Parteien, wie Denkmalschutzbehörde, Bauaufsichtsbehörde, Betreiber, ausführendes Unternehmen, Brandschutzplaner/Konzeptersteller, nicht zu vergessen die Feuerwehr, müssen an einen runden Tisch. Wenn Sie einfach einen Motor an ein Fenster bauen, haben Sie schlechte Karten" Allerdings sollten neben den baurechtlichen Regelungen auch objektspezifische Aspekte berücksichtigt werden, bei denen die wirtschaftlichen Folgen von Feuer und Verrauchung einfließen. ... ff