Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Gastkommentar über das Verhältnis zu OTAs: Die Abhängigkeit besteht im Kopf / Carolin Brauer

200009

OTAs sind für Hoteliers wertvolle Partner, bestimmen aber zuweilen die Regeln im Online-Vertrieb. Carolin Brauer von Quality Reservations rät Hoteliers in diesem Gastbeitrag, sich von Abhängigkeiten im Kopf zu lösen > Seit einiger Zeit beherrscht Booking. corn die Schlagzeilen mit eigenmächtig getroffenen Preisnachlässen, den „Sponsored Discounts". Beim „early payment benefit" zum Beispiel reduziert das OTA auf dem eigenen Portal ohne Absprache mit dem Hotel den Zimmerpreis und finanziert die Differenz aus der zu erwartenden Provision. Hotels erfahren von dieser Rabattaktion häufig erst durch Anrufe von Gästen, die ihre auf der Hotel-Website getätigten Buchungen stornieren wollen. Solche Aktionen lösen Verunsicherungen bei ihnen aus und bewirken einen Image- und Vertrauensverlust gegenüber den Hotels. Dennoch haben sie keine Handhabe, diese Rabattaktion zu unterbinden. ... Im Fokus stehen der Direktvertrieb und der Verkauf individueller Leistungen. Dazu ist Wissen um den einzelnen Gast erforderlich, wer er ist, wie er bucht und was er bevorzugt. Aber auch moderne Technologien, um Verfügbarkeiten und Preise für kaufbare Leistungen im Hotel und der Umgebung zu steuern und daraus ein individuelles Paket zu schnüren. Solche Angebote haben Mehrwert für Gäste, sie bieten Emotion und steigern die Erlebnisqualität. ... ff