Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Gute Worte, wenn es was zu feiern gibt / Gratulationsbrief

200009

In unserer Serie über Geschäftsbriefe geht es heute um Jubiläen, Geburtstage oder Ehrungen. Wie spreche ich einen Geschäftspartner so an, dass er sich wertgeschätzt fühlt? > … Persönlicher wirkt jedoch der Glückwunschbrief. Voraussetzung ist dabei, dass dieser sprachliches und seelisches Feingefühl erkennen lässt. Je individueller der Schreiber auf das Ereignis oder den Empfänger eingeht, desto wertschätzender wird sich dieser behandelt fühlen. Oft ist es Ziel einer Gratulation, eine Konvention zu bedienen. Als Kind habe ich nie verstanden, warum meine Großmutter auch den Jubilaren in unserem Dorf einen Blumenstrauß brachte, die sie nicht mochte. Sprach ich sie daraufhin an, wiederholte sie stoisch: „Weil es sich so gehört.“ Wird der Glückwunschbrief dadurch zur lästigen Pflicht, dessen Absicht der Empfänger ohnehin durchschaut? Ja und nein. Sofern die Worte die üblichen Floskeln bemühen, kann der Empfänger allein daran ablesen, wie wenig er dem Absender bedeutet. Macht sich dieser jedoch die Mühe, tiefer zu greifen, wird der Empfänger dies als Zeichen der Wertschätzung deuten. ...ff