Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Der digitale Check-in beißt auf Papier / Meldescheine

436

Die moderne Technik steht im Gegensatz zum deutschen Meldegesetz, das eine händische Unterschrift auf Papier erfordert. Die FDP macht sich im Bundestag nun für Erleichterungen stark > Einchecken, dann ankommen und direkt aufs Zimmer. So sieht vielerorts ein innovativer digitaler Check-in aus, bei dem der Gast die Rezeption nicht mehr aufsuchen muss. Zahlreiche Apps und Software-Anbieter stellen Tools, mit denen die Gäste vorab selbst einchecken und bei Ankunft ihre Zimmertür im Hotel über einen Code auf dem Smartphone öffnen können. Das spart ihnen und dem Hotelpersonal Zeit am Empfang. Doch gesetzlich lupenrein ist das bisher nicht. Das deutsche Meldegesetz sieht immer noch vor, dass der Gast den Meldeschein unterschreibt, und zwar physisch mit Kugelschreiber auf Papier. … Moderne Lösungen für einen digitalen Check-in gibt es aber schon zuhauf (siehe Anbieter-Kasten). Und sie sind auch im Einsatz. Einige Hotelunternehmen, die den digitalen Check-in schon länger betreiben, teilen unterdessen auf Nachfrage der AHGZ mit, dass es von den Behörden dazu bisher noch keine Beschwerden gegeben habe. ...ff