Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Hotel Liberty, Offenburg: Ein Knast als Hotel

200008

In zwei ehemalige Offenburger Gefängnisgebäude ist das Anfang Oktober 2017 eröffnete Hotel Liberty eingezogen. Wo einst Menschen hinter fest verriegelten Zellentüren weggesperrt wurden, ist nach zwei Jahren Renovierungszeit ein Ort entstanden, an dem Leute gerne und freiwillig ihre Zeit verbringen — ganz nach dem Motto des Hotels: Liberty is the key to feel free > Das neu errichtete Hotel Liberty in Offenburg will hinter den gewaltigen historischen Mauern des ehemaligen Gefängnisses in erster Linie für Gemütlichkeit und Freiheit stehen. Eigentümer des Hauses sind die Brüder Christian und Dietmar Funk. Eingezogen ist das Hotel in zwei von 1840 bis 1845 errichtete Gebäude, die nun ein neu gebauter, moderner Glaskubus verbindet. Insgesamt besitzt das Hotel 38 Zimmer und Suiten, die durch das Zusammenlegen von mehreren Zellen entstanden sind. Das Angebot reicht vom Classic Room mit 20 m2 bis hin zur Rooftop Suite mit 75 m2. Die meisten Zimmer der Superior-Kategorie sowie alle Junior Suiten und Suiten verfügen über eine frei stehende Badewanne. Typisch für jedes modern gestaltete Zimmer sind eine rote Sandsteinarchitektur, verschiedene Grüntöne, dunkle Eichenparkettböden sowie mit schwarzem Leder überzogene Wände im Bereich hinter den Bettkopfteilen. Für die Minibar wurde jeweils ein grün-grau-farbiger Einbauschrank individuell angefertigt. Auch die Kunst spielt eine Rolle: In den Zimmern zieren speziell für das Hotel Liberty entworfene Kunstwerke des Offenburgers Stefan Strumbel die Wände. ...ff