Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Hotelmarkt Berlin: Der Existenzkampf beginnt

200013

In Berlin liegt die Belegung in der Hotellerie derzeit bei mageren 10 bis 25 Prozent. Das Sofitel am Kurfürstendamm ist bereits zahlungsunfähig. Folgt nun eine Insolvenzwelle? > Jahrelang meldete Berlin steigende Tourismuszahlen, mehr als 34 Mio. Übernachtungen gab es laut dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg allein 2019. Dann kam Corona. Nach dem Shutdown, zahlreichen Hilfsmaßnahmen und der langsamen Öffnung mit Hygiene- und Abstandsregeln hat die Krise erste Insolvenzen zur Folge. Gerade erst steht fest, dass das Sofitel Berlin am Kurfürstendamm zahlungsunfähig ist. Der Betrieb ist aber noch bis Ende August gesichert. Das Luxushotel ist ein Aushängeschild in der Hauptstadt. Hier nächtigten bereits Stars wie Kate Winslet, George Clooney oder Lady Gaga. ... Trotz der Widrigkeiten bleiben einige Hotelgruppen in der Offensive. „Wir beobachten den Markt sehr genau, sind wir doch selbst mit fünf, bald sieben Hotels in den zentralsten Lagen direkt am Kanzleramt oder am Flughafen sehr prominent vertreten. Und wir sind derzeit auch aktiv auf der Suche nach weiteren Standorten und Partnern, um möglichst mit allen fünf Marken in Berlin vertreten zu sein“, so Thomas Willms. Auch Accor treibt seine Expansion weiter voran. Das Unternehmen baut seinen Lifestyle-Bereich mit der Midscale-Marke Tribe weiter aus: Weltweit sollen mehr als 50 Hotels öffnen, darunter auch in Berlin, London, Brüssel, Lissabon und Wien. ... ff