Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Hotelmarkt La Palma: Filmdreh befeuert Tourismus

200013

Vor Kurzem gastierte Schauspieler George Clooney zu Dreharbeiten auf der Kanareninsel. Das sorgt für eine positive Bilanz bei Hoteliers und lokalen Unternehmen. Zudem lockten niedrige Corona-Zahlen auch viele Spanier vom Festland > Die hübsche, grüne Kanareninsel La Palma lockt vor allem Individualisten, Wanderer, Radfahrer und Astronomie-Fans an. Die raren Sandstrände aus dunklem Vulkansand sind kurz, viele der engen, felsigen Badebuchten nur auf beschwerlichen Wegen erreichbar, die Wellen oft hoch und Wetterschwankungen aufgrund der Lage inmitten des Atlantiks vorprogrammiert. Die Insel verzeichnet rund 85.000 Einwohner, darunter schätzungsweise bis zu 3000 deutschsprachige, naturverbundene Auswanderer. Dennoch war George Clooney samt Familie im Februar 2020 hier. Das hatte berufliche Gründe. Laut der kanarischen Zeitung Wochenblatt war La Palma Drehort des jetzt auf Netflix erschienen Films „The Midnight Sky“, bei dem Clooney die Hauptrolle spielte und Regie führte. Laut Tourismusbüro von La Palma zählt die Insel aktuell 16 Hotels, von der rustikalen Pension bis zum 4- Sterne-Haus. Die beiden größten Hotels auf der sonnigeren Westseite, auf der Clooney drehte, sind das clubartig angelegte La Palma & Teneguia Princess bei Fuencaliente und das Sol La Palma in Puerto Naos. Clooney bevorzugte jedoch das exotische, in der rund 4600 Seelen zählenden Gemeinde Tazacorte gelegene Hotel Hacienda de Abajo: ein auf dem historischen Anwesen einer ehemaligen Zuckerrohrplantage entstandenes Boutique-Resort. ... ff