Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Hoteltrends New York: Die Stadt, die niemals schläft

200007

170 gesprochene Sprachen, über 6.000 Hochhäuser, mehr als acht Millionen Einwohner: „The Big Apple". Die Stadt der Superlative hat auch in Sachen Hotels und Hospitality einiges zu bieten. … u.a. … Hotel als Ort des Co-Workings und Meet&Greet: Ace Hotel, NeueHouse, Boro Hotel - Die einst strikt getrennten Sphären des Beruflichen und Privaten verschmelzen zu einem homogenen Ganzen. Berufliche Selbstbestimmung und Entfaltung werden durch ein kreatives, umtriebiges Umfeld begünstigt. Hotellobbys avancieren zu angesagten (unentgeltlichen) Co-Working-Spaces, in welchen der Gast auf inspirierende Persönlichkeiten und deren facettenreiche Visionen trifft. Nach getaner Arbeit kommt die Community zu gepflegten Drinks oder ausgelassenen Partys zusammen. … u.a. … Hotel als Designbewahrer: The Mercer Hotel - Zeitlosigkeit wird hier in allen Bereichen des Hotels gelebt. Designklassiker sorgen für eine über Jahre hinweg homogene und beständige (Stamm-)Klientel und wissende Diskretion vereint die designliebende Community zu einem homogenen Kollektiv. Diese Gemeinschaft umfasst dabei gleichermaßen Gäste und Mitarbeitende. Designhypes, welche zyklisch aufzubegehren suchen, vermögen nicht durch die Mauer der Beständigkeit zu dringen. ...ff