Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Fleisch adé? / New Food Conference

612

Auf der ,New Food Conference' in Berlin geht es um die Frage, wie die Ernährung der Zukunft aussehen könnte > Spätestens als Mark Post am zweiten Tag auf die Bühne kommt, geht die ohnehin schon ziemlich zukunftsbeschwipste „New Food Conference" in Berlin in ihre visionäre Phase. Rund 350 Menschen, es sind Wissenschaftler, Gründer, Investoren, viele aus der Lebensmittelindustrie und -handel, einige aus der Gastronomie sowie internationale Journalisten, sind in die Kalkscheune gekommen, um zu hören, wie es weitergehen könnte mit dem Fleisch. Oder besser: nach dem Fleisch. Denn eins ist hier jetzt schon Konsens: Die Tage der Massentierhaltung sind gezählt. … Wann werden aus den ,meat Substitutes` die ,meat successors', über die hier schon ganz selbstverständlich gesprochen wird? Immerhin ist der Fleischkonsum in Deutschland seit 20 Jahren konstant bei 60 Kilo pro Person und Jahr. Die Trendforscherin Hanni Rützler wagt den Blick in die Glaskugel. Ja, die pflanzenbasierte Ernährung werde weiter wachsen, aber es werde wohl eher ein langsames Wachstum sein. Zu stark ist unsere Fixierung auf Fleisch als Luxus. Es wurde über Jahrtausende verehrt. Eine Gruppe, die das nachhaltig ändern könnte, so Rützler, sind die Millennials. Sie sind in dem Gefühl des Überflusses und unter dem Eindruck der Lebensmittelskandale wie BSE aufgewachsen. ...ff