Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Idealismus ist der neue Realismus / Café Isla Berlin

200013

Gründerszene - Das Café Isla Berlin in Neukölln hat gerade erst den Deutschen Gastro-Gründerpreis auf der Internorga abgeräumt. Ein guter Grund, sich das Konzept genauer anzuschauen > Die schlichten Möbel aus Stahl und Holz sind noch vom Vorgänger, einem Gemüseladen. Das Mobiliar wurde von einer Tischlerei vollständig auseinandergenommen und für den neuen Zweck anders zusammengesetzt sowie hochwertig versiegelt. Upcycling heißt das neudeutsch und ist Teil des auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Konzepts von Inhaber Peter Duran. Dazu gehören auch die Kaffeetassen und Untertassen aus gepresstem Kaffeesatz. … „Idealismus ist der neue Realismus“, sagt Duran, „denn unsere Ressourcen werden immer knapper.“ Der einunddreißigjährige US-Amerikaner aus Detroit hat Sustainability Science studiert und als Nachhaltigkeitsberater in Amsterdam gearbeitet, bevor er 2014 nach Berlin kam. Hier absolvierte er im Kaffee 9 von Philipp Reichel in der Markthalle 9 eine Barista- Ausbildung und stieg zum Head Barista auf inklusive Verantwortung für Einkauf, Rezepte und Qualität. Als er im Juni 2016 mit dem Isla sein erstes eigenen Café eröffnete -- der Name ist eine Reminiszenz an seine mexikanischen Wurzeln -- führte er beide Leidenschaften zusammen: für echte Nachhaltigkeit, die ganz auf Ressourcenschonung setzt, und für qualitativ hochwertigen Kaffee. „Wir schenken hier nur Spezialitätenkaffees aus mit mehr als 80 von 100 Punkten auf der Skala der Speciality Coffee Association“, sagt Duran. ...ff