Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Ingrid Hartges: Es geht auch um das Vertrauen in die Versicherungswirtschaft

200013

Viele Versicherungen stellen sich bei coronabedingten Schließungen von Betrieben quer, zu leisten. Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin vom Dehoga Bundesverband, nimmt dazu im Interview mit Cost & Logis Stellung > Frau Hartges, viele Betriebe aus dem Gastgewerbe mussten im Zuge der Corona-Krise schließen, haben sich aber gegen die damit einhergehenden Ausfälle versichert. Haben die Versicherungen inzwischen geleistet? In vielen Fällen haben die Versicherungen leider nicht geleistet. Es gibt Anbieter, wie zum Beispiel die HDI oder die Signal Iduna, die ihren Kunden in dieser existenziellen Notsituation zur Seite gestanden und gezahlt haben. Andere Versicherungsgesellschaften wie der Marktführer Allianz sind nur bereit, maximal 15 Prozent der jeweils vereinbarten Tagesentschädigung zu leisten. Viele Versicherungen sind der Auffassung, dass Schäden aufgrund der angeordneten Schließungen infolge der Corona-Pandemie grundsätzlich nicht durch die Betriebsschließungsversicherung gedeckt sind. Diese Ablehnung per se stößt auf völliges Unverständnis in der Branche. Der Ärger ist entsprechend groß. ... Welche Konsequenzen muss die Branche aus der Sache ziehen, um gewappnet zu sein, sollte es wieder einmal zur Schließung kommen? Im Fall der Betriebsschließungsversicherung muss zukünftig präzise, eindeutig und verständlich dargestellt sein, für welche Fälle der Versicherungsschutz gilt und für welche nicht. Wir wissen, dass der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft derzeit an neuen Musterbedingungen arbeitet. Ebenso wurde eine so genannte Pandemiekasse vorgeschlagen. Eines ist auch klar: Unsere Betriebe werden jetzt genau schauen, wie sich welche Versicherung aktuell verhält und wer in dieser Ausnahmesituation an ihrer Seite steht. ... ff