Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Innovationsgedanke im Hotel Schani Wien: Learning by Doing

200007

Mit seinem 2015 eröffneten ersten Hotel Schani wollte Benedikt Komarek Vorreiter für zukunftsweisende Lösungen in der Hospitality sein - und bleiben. Die ideale digitale Guest Journey ist sein Herzensprojekt, das er permanent optimiert. Mit Hotel+ Technik sprach er über seine Motivation und wagte einen Blick in die Zukunft > ... Um neue Konzepte und Technologien zu realisieren, braucht es eine gehörige Portion Durchhaltevermögen und Mut, so Benedikt Komareks Erfahrung. „Wir hätten damals nie gedacht, dass die digitale Guest Journey so schwierig und kompliziert umzusetzen ist. Im Nachhinein stelle ich immer wieder fest: Je simpler die Technik für die Gäste ist, desto aufwendiger ist sie in der Entwicklung für uns" Angst „auf die Nase zu fallen", hat der kreative Kopf hinter dem Schani nicht - sein Motto ist Learning by Doing: „Wenn man eine Sache nicht ausprobiert, kann man nie sagen, ob sie funktioniert" Seine Hotels, so Komareks Überzeugung, würden auch ohne innovative Technologien gut laufen. Dennoch lohnten sich die Mühen: ,Wir haben viele Stammgäste, die uns nicht nur buchen, weil es bei uns gemütlich ist, sondern, weil wir noch das Bisschen-mehr bieten." Das derzeitige PMS ermögliche zum Beispiel, dass Stammgäste immer im selben Zimmer übernachten und sich so „ein bisschen mehr" wie zu Hause fühlen können. ... ff