Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Integration der TSE: Kassensysteme: Was jetzt gilt

200013

Seit dem 1. Januar 2020 gilt in Deutschland die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Die Übergangsfrist endete mit dem 30. September. Worauf sich Hoteliers nun einstellen müssen > Vom Bundesfinanzministerium wurde eine Übergangsfrist der Integration der technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) bis 30.09. gewährt. Diese Frist wurde nun von den meisten Ländern bis zum Zeitpunkt der Zertifizierung der Cloud-TSE-Anbieter verlängert, längstens bis 31.03.2021. Markus Bernhart, CEO von Ready 2 Order, fasst zusammen, was es nun zu beachten gilt. TSE, Meldung des Kassensystems, DSFinV-K: Seit Ende September 2020 muss jedes Kassensystem für eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung vorbereitet sein. Eine zusätzliche Hardware, wie ein USB-Stick oder eine SD-Karte, ist für die Integration nicht notwendig. Das elektronische Kassensystem kommuniziert über eine gesicherte Verbindung mit der Cloud- TSE. Die gespeicherten Daten sind jederzeit abrufbar und entsprechen den Anforderungen der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Wer bereits eine elektronische Kasse hat, musste den Bestellvorgang beim Hersteller bis 30.09. abgeschlossen haben. Das sollte der Hersteller schriftlich bestätigen, vor allem, wenn das Zusatzmodul nicht lieferbar war. Die Kassenmeldepflicht geht mit der TSE-Integration einher und ist ebenfalls Ende September in Kraft getreten. Das Bundesfinanzministerium hat sie allerdings ausgesetzt, bis eine elektronische Übermittlungsmöglichkeit geschaffen wurde. ... ff