Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Jetzt mal Ehrlich: Des Kaisers neue Kleider

200009

… Alles ein bisschen interessant und teilweise auch irgendwie neu, aber immer wieder stellte ich mir insgeheim die Frage: Wo, bitteschön, geht es endlich mal zu einer echten Innovation? Eigentlich hätte ich an vielen Messeständen wie der kleine Junge im Märchen „Des Kaisers neue Kleider" laut rufen können: „Die haben ja gar nichts Neues!" Doch das verbietet einem natürlich die Höflichkeit. Hinter den meisten vermeintlichen Innovationen stand der mehr oder minder gelungene Versuch, auf die Digitalisierung und den in der Branche kursierenden Fachkräftemangel zu reagieren. Fast an jedem Stand ging es um die Digitalisierung von Großküchentechnik oder Convenience-Lösungen, deren Sinnhaftigkeit sich einem bisweilen nicht auf Anhieb erschloss … Natürlich gibt es auch Bereiche, in denen die Digitalisierung Sinn macht und Küchenteams entlastet. Doch ich habe eher den Eindruck dass viele Unternehmen lediglich mangels echter Innovationen auf den Digitalisierungszug aufgesprungen sind. Ich habe auf der Messe niemanden getroffen, der bei dem Thema „Juchhu" geschrien hat. Im Gegenteil: Die meisten finden die Digitalisierung nicht sexy sondern extrem uncool, weil sie ihnen doch schmerzlich die Folgen des Fachkräftemangels vor Augen führt. Digitalisierung wird nur dann akzeptiert, wenn sie dem Anwender einen wirklichen Nutzen bringt. ...ff