Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Kaffee & Heißgetränke # Für immer To-go - Pfandsysteme für To-go-Becher: Cup2gether

334

Pfandsysteme für To-go-Becher erobern derzeit ganz Deutschland. Becher einmalig gegen Pfand erwerben und nach Benutzung zurückgeben - in einem beliebigen, am Pfandkreislauf beteiligten Betrieb. Wer von diesen Systemen profitiert und wie der richtige Anbieter zu finden ist. > Die erschreckende Zahl von 320.000 Einwegbechern, die pro Stunde in Deutschland ausgegeben und im Anschluss an die Benutzung entsorgt werden, hat dafür gesorgt, dass Anbieter von Pfandsystemen für nachhaltige Mehrwegbecher einen neuen Trend setzen konnten. Der Kreislauf > Der Gastronom erwirbt oder leiht sich eine der Betriebsgröße angepasste Anzahl an Mehrwegbechern. Kunden können diesen dann anstelle eines Einwegbechers gegen ein Pfand erwerben und ihr Heißgetränk wie gewohnt genießen. Nach Benutzung kann der Becher wieder zurückgegeben werden. Der entgegennehmende Betrieb führt den Becher nach dem Spülvorgang erneut der Ausleihe hinzu. Wenn es sich beim Pfandsystem wie bei RECUP oder GOOD CUP um ein deutschlandweit agierendes System handelt, kann der Becher bei jedem teilnehmenden Partner zurückgegeben werden. Die Kosten > Welche Unkosten für den gastronomischen Betrieb bei Beteiligung am Pfandsystem entstehen, ist vom System abhängig. Allen Systemen gemein ist jedoch, dass auf Dauer gerechnet das Pfandsystem neben der Umwelt auch den eigenen Geldbeutel schonen soll. GOOD Cup setzt auf einen Beitrag von 15 Euro im Monat pro Standort, der je nach Anzahl der Standorte und der Vertragslaufzeit stark rabattiert wird. Der Becher schlägt mit 84 Cent pro Stück zu Buche. RECUP nimmt von den Partnern ebenfalls einen Euro Pfand pro Becher, womit diese als durchlaufender Posten verbucht werden können. ... Die Anbieter > Neben den beiden deutschlandweit vertretenen Pfandsystemen von GOOD CUP und RECUP gibt es auch einige städtebezogene Alternativen. Während Cup2Date in Bremen, Bremerhaven und Halle/Saale für Nachhaltigkeit sorgt, wird Frankfurt von Cup2gether mit Mehrwegbechern versorgt. Der Hannocino bringt in Hannover mit mehr als 100 Kooperationspartnern und 180 Wechselstuben sein eigenes Mehrweg- Pfandsystem auf den Weg. Die Becher sind meist in verschiedenen Größen erhältlich, um den Kundenwünschen stets gerecht zu werden. ...ff