Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Kaffee + Tee, Kaffeemaschinen: Kaffeemarkt - Der Durst wird größer

22

Die braune Bohne setzt ihren Siegeszug fort. Auch Gastronomen profitieren vom Kaffeeboom. >W er glaubte, die Deutschen hätten langsam genug Koffein konsumiert, wird jährlich eines Besseren belehrt. Auch 2019 wuchs der deutsche Kaffeemarkt und präsentierte sich auf einem sehr hohen Niveau: Wie der Deutsche Kaffeeverband meldet, stieg der Pro-Kopf-Konsum von 164 auf 166 Liter. Es wurden eine Milliarde Tassen mehr getrunken als im Vorjahr, womit Kaffee weiterhin das beliebteste Getränk in Deutschland bleibt, noch vor Mineralwasser (142 l). Kaffeekonsum trotzt der Corona-Pandemie > Der Anstieg ist insbesondere auf das Segment „Ganze Bohne“ zurückzuführen. Ganze Bohnen werden vorrangig in Kaffeevollautomaten oder Siebträgermaschinen eingesetzt. Das Segment wuchs um flotte 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den Kaffeekapseln lag der Marktanteil bei 5,6 Prozent, das ist ein Minus von 0,4 Prozent. Ähnlich präsentiert sich das Segment der Kaffeepads mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent nach 8 Prozent im Jahr davor. Der klassische, gemahlene Filterkaffee ist weiterhin die uneinholbare Nummer eins im Reich der Segmente, hier liegt der Marktanteil bei 55 nach 57 Prozent im Jahr 2018. …Selbst in Bäckereien, die weiter geöffnet bleiben durften, schrumpfte der Kaffeeausschank um 17 Prozent. Im Gegensatz dazu wuchs der Kaffeekonsum zu Hause: Hier konnte ein Plus von 20 Prozent verzeichnet werden. Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Kaffeeverbandes, stellt fest: „Es zeigt sich gerade auch in der Krise, dass Kaffee in jeder Hinsicht das Lieblingsgetränk der Konsumenten ist. ...ff