Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Kleine Warenkunde: Hopfenspargel

98

Als Hopfenspargel (auch Hopfensprossen) werden die Wurzeltriebe der Hopfenpflanze bezeichnet, die unter der Erde liegen. Um dem Hopfen zu einem kräftigeren Wachstum zu verhelfen, werden im Frühjahr die überzähligen Wurzeltriebe bis auf drei Haupttriebe entfernt, sprich von Hand gebrochen. Die Haupttriebe tragen dann im Herbst die Hopfendolden für die Bierherstellung. Nur solange die Sprossen unter der Erde austreiben, sind sie verwendbar. Um ein Kilo zu ernten, braucht man etwa eine Stunde. Die überflüssigen Hopfensprossen wurden lange Zeit einfach weggeworfen. Inzwischen gelten die frischen Frühjahrstriebe des wilden wie auch des Kulturhopfens als kulinarische Spezialität. Zubereitet werden sie wie Spargel, geschmacklich liegen sie zwischen Spargel und Brokkoli. Hopfensprossen werden roh als Salat oder gegart als Suppe, Gemüse oder mit Soßen zubereitet. …ff