Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Klima im Wandel: Hitze & Dürre / Der Extrem-Sommer 2018

200013

Der heiße und trockene Sommer in Deutschland hat neben Gewinnern auch Verlierer. Während beispielsweise Hotels und Restaurants an Nord- und Ostsee von den mediterranen Verhältnissen profitierten, kämpften Landwirte, Gemüsebauern und Fischer wegen Hitze & Dürre um ihre Existenz. Doch der Sommer 2018 ist wohl erst ein Vorgeschmack auf künftige: Meteorologen und Wissenschaftler halten mittelfristig Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius auch in Deutschland für möglich > … Die hohen Temperaturen machten auch Köchinnen und Köchen ordentlich zu schaffen, die in brütend heißen Küchen ihren Job erledigen mussten, während der Rest der Republik in Seen, im Freibad oder im Meer Abkühlung suchte, um danach die Abende auf Restaurantterrassen oder in Biergärten zu genießen. Statt Entspannung waren in Küchen wahre Hitzeschlachten angesagt. „Obwohl wir mit moderner Induktionstechnik arbeiten, hatten wir am Herd in Kopfhöhe wochenlang Temperaturen von über 50 °C", berichtet Martin Baumgärtel, Hoteldirektor und Küchenchef im Strandhotel Löchnerhaus auf der Insel Reichenau im Bodensee. … Diesen Wandel spürt Michael Recktenwald, Inhaber des Panorama- Restaurants Seekrug und des Biohotel Strandeck auf Insel Langeoog, bereits seit Jahren. Im November und Dezember letzten Jahres gab es auf der Insel beispielsweise so viel Niederschlag wie sonst in einem Jahr. Auch die Sturmfluten häufen sich und laufen höher auf als in der Vergangenheit. Leider steht Deutschland, klimapolitisch gesehen, keinesfalls so gut da, wie es Politiker gerne behaupten. Während beispielsweise, statistisch gesehen, ein Mensch in Indien weniger als als zwei Tonnen CO2-Ausstoß verantwortet, produziert jeder Deutsche pro Jahr knapp zehn Tonnen des Treibhausgases. Alarmierend: Auch von dem ursprünglichen Ziel, bis zum Jahr 2020 mindestens 40 Prozent weniger Treibhausgase auszustoßen, hat sich die Bundesregierung bereits verabschiedet. ...ff