Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Klima im Wandel: Michael Recktenwald, Panorama-Restaurant Seekrug & Biohotel Strandeck, Insel Langeoog

200013

Der heiße und lange Sommer war für den Umsatz unseres Hotels auf einer Nordseeinsel natürlich prima. Doch es bleibt das mulmige Gefühl im Hinterkopf, dass dieses extreme Wetter nicht normal war und mit dem Klimawandel zu tun hat. Schon im letzten November und Dezember hatten wir so viel Niederschlag, wie sonst in einem ganzen Jahr. Die Sturmfluten hier an der Küste werden häufiger und laufen deutlich höher auf als in der Vergangenheit. Auch die Düne, hinter der unser Hotel liegt, ist in den letzten Jahrzehnten dramatisch geschrumpft. … Meine Frau Maike und ich haben uns daher entschlossen, gemeinsam mit acht weiteren Familien aus Europa, Kenia und von den Fidschi-Inseln sowie einer Jugendorganisation aus Schweden die EU wegen des Nichterreichens der Klimaziele bis 2030 - 40 Prozent weniger CO2-Ausstoß im Vergleich zu 1990 - zu verklagen. … Nach wie vor fördern wir hier in Deutschland nicht die Landwirtschaft, bei der beispielsweise Humus gebildet wird, der pro Kubikmeter eine Tonne CO2 speichern kann. Stattdessen subventionieren wir die industrielle Landwirtschaft mit ihren wetteranfälligen Monokulturen und einer exzessiven Fleischproduktion. … Ich bin der festen Überzeugung, dass wir Köche und Gastronomen unseren Beitrag dazu liefern können, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Wir kaufen beispielsweise für unsere Küche vorwiegend Lebensmittel, die in einem Umkreis von 50 Kilometern ausschließlich biologisch erzeugt werden. ...ff