Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Klima im Wandel: Thilo Bischoff, Zum Ähndl und FeineSpeise, Murnau, sowie Haus am See, Seeshaupt

200013

Aus meiner Sicht hatten wir hier in Oberbayern keinen extrem außergewöhnlichen Sommer. Gefühlsmäßig gab es zwar enorm viel Gästeandrang, doch die Umsatzzahlen in unseren beiden Betrieben am Staffelsee und am Starnberger See sind aufgrund des guten Wetters nur geringfügig gestiegen. Das liegt auch daran, dass wir in einer klassischen Urlaubsregion liegen und im Sommer immer viel zu tun haben. Auf den Punkt gebracht: Voller als voll kann es nicht sein. Bei uns ist von Mai bis Oktober immer Hochbetrieb, auch wenn Kollegen in anderen Regionen Deutschlands beispielsweise über einen verregneten Sommer jammern. Wir haben zudem nicht die Möglichkeit, zum Beispiel unsere Kapazitäten im Biergarten in Murnau kurzfristig zu erweitern. … Eine enorme Belastung war das Wetter natürlich für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Service und Küche. Zehn Stunden bei zeitweise bis zu 60 Grad am Herd waren schon extrem. … Bei der Versorgung mit Rohware gab es indes überhaupt keine Probleme. Über den Großmarkt München oder Lieferanten wie Rungis konnten wir jederzeit alle benötigten Lebensmittel ohne Einschränkungen bestellen. Auch für unseren Gärtner vor Ort war das heiße Wetter ideal: Er konnte einige Produkte sogar dreimal anbauen. ...ff