Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Kontaktloser Check-in: Politisches Go für den digitalen Meldeschein

200013

Der digitale Hotelmeldeschein ist bereits seit dem 1. Januar 2020 mit Inkrafttreten des novellierten Bundesmeldegesetzes zulässig. Erst mit der vom Bundesinnenministerium Mitte Juni erlassenen Rechtsverordnung herrscht aber Rechtssicherheit bezüglich des genauen Prozederes und der Schnittstellenanforderungen. Wie sehen diese aus? > Mit dem dritten Bürokratieentlastungsgesetz wurde zum 1. Januar 2020 die besondere Meldepflicht in Beherbergungsstätten (sog. Hotelmeldepflicht) für digitale Lösungen geöffnet. Optional wurde ein digitales Meldeverfahren eingeführt, bei dem die eigenhändige Unterschrift durch andere, sichere Verfahren ersetzt werden kann, sodass eine elektronische Erhebung und Speicherung der Daten möglich ist. Sehr hart hatte der Hotelverband Deutschland mit Markus Luthe an der Spitze im vergangenen Jahr für die Umsetzung gekämpft. Mit viel Mühe konnte ein gangbarer Weg mit der Bundesregierung gefunden werden. „Diese von uns seit vielen Jahren geforderten Änderungen kamen gerade noch rechtzeitig, um den Hotels in Zeiten der Corona-Pandemie beim Wiederhochfahren der Betriebe auch einen kontaktlosen, digitalen Check-in der Gäste rechtssicher zu ermöglichen", erläutert Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA).