Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Kontaktloser Check-In: Selbst ist der Gast

200009

Das Beispiel des kontaktlosen Check-ins offenbart die Vorteile digitaler Lösungen im Hotel-Alltag während der Corona-Pandemie. Doch sie bergen auch bislang unbekannte Gefahren > Der ideale Check-in im Hotel ist über lange Zeit hinweg immer gleich abgelaufen: Vor der Rezeption reihen sich die Gäste in einer Schlange und warten geduldig, bis sie an der Reihe sind. Sie füllen den Meldeschein aus, während ein freundlicher Mitarbeiter ihnen den Schlüssel überreicht, den Weg in ihr Zimmer weist, die Frühstückszeit erklärt und Freizeittipps in der Umgebung preisgibt. So weit, so simpel, so notwendig. Doch digitale Prozesse haben mittlerweile auch beim Check-in Veränderungen bewirkt und an einigen Stellen den persönlichen Kontakt mit den Kunden ersetzt. Kommunikation kann stattdessen etwa in Chats oder abseits des Eincheckens stattfinden und muss deshalb nicht auf der Strecke bleiben. Daher können Gäste mit ihrem Smartphone oder über ein Service- Terminal vor Ort selbst einchecken. ... Die Gäste können aufgrund von Technologien kommen und gehen, wann sie wollen. Oft haben sie eine lange und anstrengende Reise hinter sich und möchten vor allem eines: ankommen. Darauf, lange zu warten, einen umfangreichen Meldeschein vor Ort auszufüllen oder angestrengt Small Talk zu führen, können die meisten in dieser Situation verzichten. Für Gäste stellt der Self-Check-in also eine bequeme Alternative dar- vorausgesetzt, die Handhabung ist nutzerfreundlich und verständlich. Dann kann aus der öden Notwendigkeit ein digitales Erlebnis werden, das Spaß macht. ... ff