Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Konzept: Restaurant Santorini In Lingen/Ems - Familiäre Gastfreundschaft - A.B.C. Worldwide Import Möbel

340

Den Gast als Freund zu empfangen ist hier Familien-Credo. Das bleibt hängen in den Köpfen derjenigen. die das griechische Restaurant Santorini in Lingen an der Ems besucht haben. > Das Haus, in dem das Restaurant beheimatet ist, sticht schon beim Vorbeifahren hervor zwischen all dem typisch rot Verklinkerten im Emsland: Es ist weiß, schmaler und höher als die Nachbarhäuser - und gleichzeitig der Grund für die Namenswahl der Gastronomie im Erdgeschoss. Inhaberin Effi Kalliga erklärt es eingängig: „Das Gebäude hat uns an die typisch weißen Häuser auf der griechischen Insel Santorini erinnert. Somit hatten wir einen Namen für das Restaurant gefunden." Eröffnet haben sie und ihr Mann Christos Tzelepakis die Gastronomie vor 28 Jahren - im Dezember 1990. Damals waren sie 21 Jahre alt. … Großzügiger Umbau > Ein freundliches Ambiente ist im Zuge des Umbaus entstanden. „Wir möchten modern griechisch sein, wollen uns ständig weiterentwickeln. Hier gibt es nicht die typischen kleinen Figürchen, die vielleicht in anderen griechischen Restaurants zu finden sind", sagt Ehefrau Kalliga. Stattdessen setzt man auf helle und moderne Farben, frische Blumen und einige griechische Details: Die Bilder von Santorini, die die Wände schmücken, hat die Familie selbst fotografiert und auf Leinwand gezogen; kleine, blaue Stühle als Kartenhalter erinnern zudem an die Farbe der Hausdächer auf der namensgebenden griechischen Insel. Insgesamt 85 Sitzplätze stehen nun für die Gäste im Innenbereich bereit. Die neue Bestuhlung kam im Rahmen der Umgestaltung vom Möbelspezialisten ABC Worldwide, gewählt wurde das Stuhlmodell Mary. Sehr gerne sitzen Gäste im hellen Wintergarten des Santorini mit großer Fensterfront, einige Außensitzplätze auf der Terrasse gibt es im Sommer außerdem. Überhaupt muss man sich hier sicher nicht über mangelnde Gästeanzahl beschweren. „Am Wochenende geht ohne Reservierung nichts", schmunzelt Effi Kalliga. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte haben sich Team und Küche einen guten Ruf aufgebaut, über Empfehlungen und Mund-zu-Mund-Propaganda kommen neue Gäste. …ff