Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Küchenumbau Schützengesellschaft Am Brill: Das Außergewöhnliche steckt im Detail / Palux und Rational

200

Unter Gourmets im Bergischen Land ist die Location ein wahrer Geheimtipp höchster Exklusivität und kulinarischer Finesse: Die Wuppertaler Schützengesellschaft am Brill trumpft mit einer Gastlichkeit in stilechten, historischen Räumlichkeiten auf, die jeder Feierlichkeit gerecht wird. Nun trifft traditionsreiches Ambiente auf neuen Glanz: Die Großküche wurde einem umfangreichen Umbau unterzogen - einem Umbau mit einigen Hürden und tollen Ergebnissen. > Großküche ist das Herz der Location, in die die beiden Gastgeber, Fabian Timmer und Tobias Pawellek, ihre ganze Leidenschaft als Chef de Cuisine und Maître stecken. Dabei ist das Konzept in den Räumlichkeiten der Schützengesellschaft am Brill - bestimmt von exklusiven wie ausgefallenen Events - Ausdruck ihres Innovationsreichtums und ihrer Kreativität. … Das Projekt Küchenumbau erstreckte sich letztlich über einen überschaubaren Zeitraum von fünf Wochen. … Faktoren wie die Lüftungstechnik oder die Kühltechnik mussten analysiert werden, der Einsatz verschiedener Markengeräte musste ausgelotet werden und am Ende war die Entscheidung für den Zuschlag natürlich auch eine Budgetfrage. Gemeinsam mit Küchenplaner PALUX wurde schließlich umgesetzt, was die Gastronomen lange geplant hatten. Aufgeräumt und komfortabel für die Mitarbeiter sollte es werden, effiziente Profi Geräte von PALUX und RATIONAL und eine frische Raumaufteilung bestimmen nun die Großküche. … Dennoch weist Gastronom und Bauherr auf Zeit, Florian Timmer, auf den Umstand hin, den es zuvor einzukalkulieren gilt: Küchengeräte wie beispielsweise das in der neuen Großküche in Wuppertal eingesetzte VarioCookingCenter von RATIONAL können Maße von über einem Meter haben. Passt das Wunschgerät am Ende nicht durch den Türrahmen, summieren sich die Bauarbeiten schneller als angenommen. Mit klaren Vorstellungen und einem guten Küchenplaner an der Seite ist der Küchenumbau also ein aufwendiges, aber zeitlich begrenztes und lohnenswertes Projekt. Doch der Aufwand sollte Gastronomen bewusst sein, denn kleine Fehler, wie überlackierte Ecken, die im Nachgang zu beheben sind, scheinen unvermeidbar. Und auch sie kosten Zeit, wie Fabian Timmer beispielsweise am PALUX Herdblock feststellen musste: Eine Schmutzkante war das Ergebnis der zu tief eingelassenen Herdplatte, Aufmaßtermine wurden nach hinten verschoben. … Zu den wesentlichen Arbeitsgeräten gehört außerdem die große Version des RATIONAL VarioCookingCenters. ...ff