Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Kühltechnik: Auf die Produkte kommt es an - Christian Zöger, geschäftsführender Gesellschafter Marketing & Vertrieb bei NordCap

220

Was macht eine gute Kühltechnik aus, was gilt es zu beachten, und warum sind die Anforderungen der entsprechenden Inhalte wichtig? Gastgewerbe-Magazin sprach mit Christian Zöger, geschäftsführender Gesellschafter Marketing & Vertrieb bei NordCap. > Gastgewerbe-Magazin: Worauf sollten Gastronomen beim Kauf von Kältetechnik auf jeden Fall achten? Christian Zöger Es ist wichtig, dass der Gastronom darauf achtet, dass das Gerät den Produktanforderungen im Rahmen der empfohlenen Produkttemperatur gerecht wird. Fisch sollte zum Beispiel bei 0 bis +2 Grad Celsius gelagert werden. Obst und Gemüse hingegen bei 0 bis +8 Grad Celsius. Fleisch- und Wurstwaren wiederum haben eine vorgeschriebene Lagertemperatur von 0 bis +6 Grad Celsius. Außerdem sollte der Platz, den das Gerät beanspruchen wird, genau berücksichtigt werden. … Welche Grundausstattung an Kühltechnik benötigt der Gastronom? Das ist sehr abhängig davon, welche Produkte vom Gastronom angeboten werden. Für den Betreiber eines Cafés mit Speiseeisverkauf sollte zum Beispiel ein Eiscreme-Lagerschrank zur Grundausstattung zählen. … Präsentationsformen haben durch Snacking & Co. zugenommen - was macht eine gute Kühltechnik bei der Snacking- und Speisenpräsentation aus? Wie immer gilt es darauf zu achten, dass das Gerät den einzelnen Produktanforderungen gerecht wird. Gerade im Bereich Snacking- und Speisenpräsentation werden sowohl die kalte als auch die warme Bevorratung und Präsentation von Speisen benötig. Unsere Kombinationsvitrine „Snacky'' wird diesen Anforderungen gerecht: Sie bietet die Möglichkeit zur kalten und zur warmen Bevorratung von Speisen, beinhaltet ein Warm-Bord, eine primäre Heizplatte und ein neutrales Bord zur Speisenpräsentation und die Möglichkeiten zum „Fresh Preparing". …ff