Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Lenchen Lebkuchen: Glücklich auf Umwegen

200013

Mit dem Unternehmen knapp an der Insolvenz vorbei und Schulden ohne Ende – garantiert nicht der Traum von Gründern. Für Alexandra Vázquez Bea und Annette Rieger von Lenchen Lebkuchen haben sich die Misserfolge als Chance herausgestellt > Die Geschichte der beiden Gründerinnen von Lenchen Lebkuchen aus Hannover beginnt mit einem gut gehüteten Familienrezept. In sechster Generation haben die Cousinen Annette Rieger und Alexandra Vázquez Bea bereits einige Lebkuchen nach dem Rezept ihrer Vorfahren probiert – Walnüsse, Mandeln, Rosinen, Korinthen sowie Gewürze wie Zimt, Anis, Kardamom, Nelken und Ingwer sorgen für Geschmack. 2017 starteten sie mit den handgefertigten und liebevoll verpackten Lebkuchen dann in die Selbstständigkeit und lassen seitdem u. a. Hotels, Gastronomien, (Coffee-)Shops und Feinkostläden an den Leckerbissen teilhaben. Dass es sich bei dem Lebkuchen um eine Herzensangelegenheit handelt, spiegelt sich auch im Namen „Lenchen“ wider, dem Namen ihrer Oma. ... Aus Fehlern lernen: Die beiden geben nicht auf: „Im vergangenen Jahr haben wir neue Kunden gewonnen, Kosten reduziert, mit unseren Investoren geredet und versucht, alles zu tun, um unser Baby zu retten", resümiert Annette Rieger. Denn die Lebkuchen sind nun einmal nicht nur ein willkürlich ausgewähltes Produkt, mit dem sie das große Geld machen wollten, sondern ein Herzensprojekt. Erst, als sie die Probleme langsam abarbeiteten wurde beiden klar: Wir sind auch ohne die Show super und unser Produkt ist es ebenfalls. Inzwischen sitzt der Schock nicht mehr so tief und das kleine Unternehmen ist schuldenfrei. Heute sind sich sogar beide sicher: „Erst dadurch haben wir gelernt, durchzuhalten und loszulassen. Ein bisschen Emotionalität herunterschrauben und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren." ... ff