Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie auf die betreffende horesga-Seite, klicken Sie dazu hier

In der PDF-Datei befinden sich - je nach Ansicht - weitere Weblinks, über die Sie auf weitere horesga-Seiten geleitet werden.

Mundus Vini vergab 33 Mal Großes Gold

200013

Bei dem 17. Internationalen Weinpreis Mundus Vini vergab eine internationale Jury 33 Mal „Großes Gold", 768 Weine wurden mit einer Gold- und 858 Weine mit einer Silber-Medaille prämiert. Eine 150-köpfige internationale Jury hat an vier Tagen über 4.300 Weine aus knapp 40 Weinbauländern blind verkostet und beurteilt. Prämierung Großes Gold Die meisten „Großes Gold" Auszeichnungen gingen in diesem Jahr nach Frankreich und Italien (jeweils 9). Aus Frankreich konnten in diesem Jahr besonders die zum Wettbewerb eingereichten Champagner durch ihre hohe Qualität überzeugen. Nach Deutschland geht die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs drei Mal: Das VDP Weingut Georg Müller Stiftung in Hattenheim, Rheingau, konnte mit seinem „2013 Hattenheimer Schützenhaus Riesling VDP.Erste Lage trocken" die Jury überzeugen und erhält für diesen Wein „Großes Gold" sowie die Sonderauszeichnung „Bester Riesling trocken". Das Weingut Lothar Kettern in Piesport, Mosel, überzeugt die Juroren für seinen „2013 Niepoort Philipp Piesporter Riesling trocken", der neben „Großes Gold" die Sonderauszeichnung „Bester Weißwein Mosel" einheimst. Das dritte „Große Gold" geht an die in der Pfalz beheimatete Winzergenossenschaft Vier Jahreszeiten aus Bad Dürkheim. Diese konnte mit ihrer „2013 Ungsteiner Nußriegel Scheurebe Trockenbeerenauslese" die Jury begeistern und wird zudem mit der Sonderauszeichnung „Bester edelsüßer Wein Deutschland" geehrt. Neben den drei „Großes Gold" Medaillen gehen an deutsche Winzer für ihre eingereichten Weine insgesamt 169 Gold- und 184 Silber-Medaillen. ...ff